Lehrerweiterbildung - Kernenergie

Bringen Sie Abwechslung in Ihren Unterricht.

Am Weiterbildungstag für Lehrkräfte erhalten Sie einen vertieften Einblick ins Kernkraftwerk Leibstadt und die Stromproduktion durch Kernenergie.

Wie man aus Uran Strom erzeugt, was Strahlenschutz bedeutet und wie die Zwischen- und Tiefenlagerung radioaktiver Abfälle geregelt ist - all das erklären wir Ihnen vor Ort im Kernkraftwerk Leibstadt. Sie erhalten spannende Informationen zum Betrieb des Kraftwerks aus erster Hand und eine exklusive Spezialführung bis ins Innere des Reaktorgebäudes.

Das kompakte Programm richtet sich an Lehrkräfte, die das Thema schulisch begleiten oder sich für die nukleare Stromproduktion interessieren. Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie mit einfachen Mitteln Ihre aufgefrischten Kenntnisse stufengerecht weitervermitteln können. 

Heute anmelden, morgen durchblicken.

Der nächste Kurs findet am Dienstag, 28. November 2017 statt.

Zeit: 8.30 bis 17.15 Uhr
Kursort: Infozentrum KKL
Personenzahl: max. 24 Teilnehmer
Weitere Informationen: Tel. +41 (0)56 267 72 50 / E-Mail

Das Programm: Nichts kommt zu kurz.

Das kurzweilige Programm verschafft Ihnen ein Gesamtbild über die nukleare Stromproduktion und vertieft die von Ihnen ausgewählten Schwerpunkte. 

08.30 - 09.10

Begrüssung und Einführung durch den Kraftwerksleiter

09.10 - 11.45

Besuch von zwei Vertiefungsmodulen nach Wahl

  • Reaktor / Anlage
  • Strahlung / Strahlenschutz
  • Zwischen- / Tiefenlagerung von radioaktiven Abfällen
11.45 - 13.00

Gemeinsames Mittagessen

13.00 - 16.00

Rundgang durch die Anlage und die kontrollierte Zone
Reaktorgebäude, Brennelementbecken und Maschinenhaus

16.15 - 17.15

Fragerunde mit dem Kraftwerksleiter

Vertiefungsmodule: Vom Reaktor bis zum Tiefenlager

Der Vormittag des Weiterbildungstages umfasst drei Vertiefungsmodule, von denen Sie ganz nach Ihrem Interesse zwei auswählen können.

Modul A: Reaktor und Anlage

Wir erklären Ihnen die Funktionsweise der Anlage und des Reaktors und zeigen Ihnen anhand von Modellen auf, welche Vorkehrungen bei einem Störfall greifen.  

Modul B: Strahlung/Strahlenschutz

Sie lernen den Unterschied zwischen natürlicher und künstlicher radioaktiver Strahlung kennen und wissen, wie der Strahlenschutz im KKL funktioniert.

Modul C: Zwischen-/Tiefenlagerung radioaktiver Abfälle

Ein Experte der Nagra (Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle) stellt Ihnen mit Hilfe von Modellen vor, welche Zwischen- und Endlager zum Einsatz kommen.  

Profitieren Sie von diesem kostenlosen Weiterbildungsangebot und informieren Sie sich direkt vor Ort, aus erster Hand.

Melden Sie sich jetzt an

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Weitere Informationen: Tel. +41 (0)56 267 72 50 / E-Mail

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.