Kernkraftwerk Leibstadt

Wanderfalken Updates 2021

Es wird noch immer gebrütet

Das Wanderfalkenpärchen brütet immer noch. Wir sind schon ganz gespannt, ob über die Ostertage das erste Küken schlüpft.

Bis es soweit ist können wir immer wieder beobachten, wie sich die Wanderfalken abwechseln. Bevor sich die Eltern auf den Eiern "einrütteln" werden diese sorgfältig gewendet, so dass diese auf allen Seiten gleichmässig warm haben. Auf der unteren Bauchseite haben nämlich sowohl Männlein wie auch Weiblein eine hormonell gesteuerte Stelle, die dank einer besonders starken Durchblutung immer schön warm ist.

Bald werden die Eltern die Eier aber nicht mehr wenden, damit sich die Küken zum Schlüpfen in Position bringen können.


Es sind erneut vier Eier.

Bereits am 12. März haben wir auch das vierte Ei entdeckt. Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr voraussichtlich wieder vier Küken beim Aufwachsen zusehen können. 

Die Eier sind oft nur kurz zu sehen und werden dann von den Falkeneltern wieder verdeckt, damit diese auch bei dem kalten Winterwetter schön warm haben. Zu unserem Glück wechseln sich Mutter und Vater beim Brüten ab und geben damit zwischendurch den Blick frei und ermöglichen uns ein Foto zu machen.

Die Brutzeit dauert in der Regel rund 32 Tage. Wir erwarten, dass das erste Küken in der Woche nach Ostern schlüpfen wird.

 

 

 


Schon drei Eier sind gelegt!

Jetzt sind schon drei Eier im Nest zu sehen. Die Falkeneltern wechseln sich beim Brüten ab, das ermöglicht uns einen Blick auf die Eier zu erhaschen.

Wie im Frühling üblich, wird direkt nach dem Aufschliessen des Infozentrums auch unser Falken-TV eingeschalten. Eine Livekamera sendet die Bilder aus dem Falkenhorst direkt ins Infozentrum. Ohne Kamera könnten wir den Falken-Nachwuchs nur schlecht beobachten, denn der Nistkasten der Wanderfalken befindet sich an unserem Kühlturm auf 96 Meter Höhe.

Die drei Eier wurden an folgenden Tagen jeweils zum ersten Mal gesichtet:

1. Ei: 4. März
2. Ei: 7. März
3. EI: 9. März

Wir beobachten das Nest auch in den nächsten Tagen und sind gespannt, ob es auch dieses Jahr vier Eier werden. Durchschnittlich legen Wanderfalken Weibchen 3-4 Eier. Die Eier messen im Mittel etwa 51 × 41 mm und wiegen 39–48 g.

 


Das erste Ei ist gelegt!

Bereits seit einigen Tagen konnten wir unser Wanderfalkenpaar wieder öfters an seinem Nistplatz am Kühlturm beobachten. Heute am 4. März 2021 haben wir auch das erste Ei entdeckt.

In den letzten Jahren konnten wir jeweils 3-4 Wanderfalkenküken beim Schlüpfen beobachten. Wir hoffen, dass auch dieses Jahr noch weitere Eier folgen werden.