Reaktorgebäude

Im zylinderförmigen Reaktorgebäude mit der imposanten Kuppel ist der Reaktor untergebracht. Die massiven Wände dieses Gebäudes bestehen aus 1,2 Meter dickem Stahlbeton. Im Infozentrum KKL kann eine 1:1-Nachbildung der Betonhülle besichtigt werden. Diese schützt einerseits die Umgebung vor radioaktiver Strahlung und andererseits die Anlage vor Einwirkungen von aussen. Der Sicherheitsbehälter aus dickem Stahl, auch Containment genannt, umschliesst das Drywell und dieses das Reaktordruckgefäss.

Im Reaktorgebäude und Containment herrschen Unterdruck. Darüber hinaus kann der Reaktor dank Absperrventilen innerhalb und ausserhalb des Containments vollständig vom übrigen Teil der Anlage abgetrennt werden.

Schnitt durch das Reaktorgebäude

Der Schnitt durch das Reaktorgebäude zeigt das solide bauliche Barrierensystem. Es schützt den Reaktor vor äusseren Einwirkungen und die Umwelt vor Strahlung.

Stabiler Betonmantel des Reaktors

Ein 1,2 Meter dicker Mantel aus Stahlbeton umhüllt den 22 Meter hohen Reaktor.


Weitere Anlagedetails

Erfahren Sie weitere Details der Kernanlage, wie Reaktor, Maschinenhaus, Transformatoren oder Kühlturm.

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.