Mobile Navigation ein/aus
KKL Anlage
hotspot
hotspot
hotspot
hotspot
hotspot
hotspot
hotspot
hotspot
hotspot
Bild Reaktorgebäude

Reaktorgebäude

Im Reaktorgebäude mit der runden Kuppel ist der Reaktor, ein Siedewasserreaktor mit 648 Brennelementen, untergebracht. Die massiven Wände des Reaktorgebäudes bestehen aus 1,2 Meter dickem Stahlbeton. Sie schützen einerseits die Umgebung vor radioaktiver Strahlung und andererseits die Anlage vor Einwirkungen von aussen. Im Innern des Reaktorgebäudes befindet sich das Containment (Sicherheitsbehälter). Dieses umschliesst das Reaktordruckgefäss, ein 600 Tonnen schwerer Stahlkessel aus 15 Zentimeter dickem Stahl. Im Reaktorgebäude und Containment herrschen Unterdruck. So können über die Luft keine radioaktiven Stoffe aus dem Gebäude austreten. Absperrventile ermöglichen die vollständige Trennung des Reaktors vom übrigen Teil der Anlage.

Bild Maschinenhaus

Maschinenhaus

Eine Hochdruck- und drei leistungsstarke Niederdruckturbinen treiben den 600 Tonnen schweren Generator an, der pro Tag 29 Millionen kWh Strom produziert und somit 2 Millionen Haushalte versorgt. Das entspricht rund 15% des in der Schweiz verbrauchten Stroms. Ebenfalls im Maschinenhaus befinden sich der Kondensator und zugehörige Hilfsausrüstungen.

Bild Brennelementgebäude

Brennelementgebäude

Neue Brennelemente sind an der Oberfläche nicht radioaktiv und warten im Brennelementgebäude auf ihren Einsatz im Reaktor. Verwendete und somit strahlende Brennelemente werden in Behältern zwischengelagert und später in die Zwischenlager Würenlingen AG (ZWILAG) transportiert.

Bild Kommandoraum

Kommandoraum

Rund um die Uhr und im Schichtbetrieb beaufsichtigen und steuern langjährig ausgebildete Operateure die Kernanlage. Sie «fahren» den Reaktor, die Turbinen und den Generator und prüfen regelmässig die Funktionen sämtlicher Anlagekomponenten und -systeme.

Bild Abluftkamin

Abluftkamin

Die Abluft von diversen Gebäuden wird vor ihrem Austritt an die Umwelt gefiltert und gemessen. Der Abluftkamin ist 99 Meter hoch.

Bild Kühlturm

Kühlturm

Der weithin sichtbare Kühlturm ist imposante 144 Meter hoch und misst an seiner Basis 120 Meter im Durchmesser. Man könnte dort also ein ganzes Fussballfeld hineinlegen. Der Kühlturm ist Bestandteil des Kühlsystems, welches dazu dient, die Wärme aus dem Inneren der Anlage nach aussen abzuführen.

Bild Blocktransformator

Blocktransformator

Drei einphasige Transformatoren bilden den Blocktransformator. Ein vierter Transformator steht als Reserve bereit. Durch die Transformatoren wird die Spannung von 27 kV auf 420 kV erhöht und über Freileitungen an die Schaltanlagen Laufenburg und Beznau weiterverteilt.

Bild Freiluftschaltanlage

Freiluftschaltanlage

Mit 420 kV hat der KKL-Strom die nötige Spannung für die Einspeisung in das schweizerische und europäische Hochspannungsnetz.

Bild Infozentrum

Infozentrum

Das Infozentrum ist mit rund 20’000 Besuchern jährlich ein attraktiver Dialog- und Begegnungsort. Eine abwechslungsreiche, interaktive Ausstellung zeigt den Weg «vom Uran zum Strom» auf eindrückliche Art und Weise. Das Infozentrum ist ebenfalls Ausgangsort für die beliebten Führungen durch das Kraftwerksareal und steht Interessierten an sechs Tagen der Woche offen.

 

Aktuelle Medienmitteilung

Kernkraftwerk Leibstadt geht in Revision

mehr Informationen

Blicken Sie hinter die Kulissen der Jahreshauptrevision

Erhalten Sie auf unseren Führungen während der JHR einen Einblick in dieses Riesenprojekt.

mehr Informationen