18.02.1999: Erfolgreicher Probebetrieb für nächste Leistungsstufe

Erfolgreicher Probebetrieb für nächste Leistungsstufe

(kkl) - Vom 1. bis 14. Februar 1999 wurde das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) probeweise mit einer um drei Prozent höheren Leistung betrieben. Die Anlage verhielt sich in dieser Phase in jeder Beziehung auslegungsgemäss.

Ende Oktober 1998 steigerte KKL die thermische Leistung auf 106 Prozent (3327 Megawatt). Die elektrische Nettoleistung stieg entsprechend von 1030 auf 1080 MW.

Nach Abschluss der Jahresrevision Ende August 1999 möchte KKL zur zweiten Leistungsstufe starten. Um das Verhalten der Anlage zu prüfen, wurde das Werk während zweier Wochen auf 109 Prozent (3420 MW thermisch) gefahren. Weder bei Reaktor, Turbine und Nebenanlagen stellten sich irgendwelche Probleme ein; das Kraftwerk verhielt sich auslegungsgemäss. Die elektrische Leistung erhöhte sich während des Probebetriebs um 35 MW. Die zusätzliche Produktion hätte zur Versorgung der Städte Baden und Brugg gereicht.

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.