27.04.1999: Wieder Wanderfalken-Nachwuchs

Wieder Wanderfalken-Nachwuchs

Das Wanderfalken-Paar fühlt sich auf seinem Nistplatz am KKL-Kühlturm offensichtlich wohl. In der zweiten März-Hälfte legte das Weibchen vier Eier ins Nest. Innerhalb der erwarteten Frist von rund vier Wochen sind soeben vier Jungvögel geschlüpft. Dank einer fest installierten Kamera können die «Wanderfalken-Küken» auf einem Bildschirm im täglich geöffneten Informationszentrum beobachtet werden. Aufgrund der Erfahrungen im letzten Jahr wird der Nachwuchs in rund sechs bis sieben Wochen das Nest verlassen.

Pressestelle: Leo Erne
Telefon: (+41) (0) 56 267 71 11
Fax: (+41) (0) 56 267 81 00

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.