Kernkraftwerk Leibstadt

23.04.2002: Ausfall der externen 420 kV-Spannungsversorgung

Am 23. April 2002, 06.15 Uhr, erfolgte ein Ausfall der 420 kV-Freiluftschaltanlage durch eine technische Störung, den Defekt eines Überspannungsableiters (Blitzableiter).
Aufgrund der nach aussen unterbrochenen Stromabfuhr wurde eine automatische Reaktorabschaltung ausgelöst. Alle Systeme funktionierten ordnungsgemäss.
Die Anlage wird durch die 50 kV-Reserve-Einspeisung versorgt.
Eine Gefährdung der Bevölkerung besteht nicht.
Mit einem Wiederanfahren ist nicht vor Mittwoch, 24.04.2002, zu rechnen.
Die Hauptabteilung der Sicherheit der Kernanlagen (HSK) wurde über das Ereignis informiert