28.03.2005: Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) unterbricht den Betrieb für Reparatur am Generator

(kkl) – Das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) wurde am 28. März 2005, um 17:00 Uhr, ausser Betrieb genommen. Der Unterbruch erfolgt, um Reparaturarbeiten im Bereich des Generators vorzunehmen. Die Aufsichtsbehörde, die Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen (HSK), wurde über die Ausserbetriebnahme informiert.
Eine Störung im Bereich des Generators hatte am frühen Morgen des 28. März 2005 zu einer automatischen Abschaltung der Turbine und damit zu einem ungeplanten Produktionsausfall geführt. Der Reaktor war vom Zwischenfall nicht betroffen. Seine Leistung wurde in der Folge auf rund 25 Prozent reduziert.
Nach Vorliegen der ersten Analysen entschied der Betreiber des Werks im Laufe des Nachmittags, den Reaktor abzufahren. Der Betrieb bleibt voraussichtlich mehrere Tage unterbrochen.

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.