13.04.2006, Drei Eier im Kühlturm-Nest

(kkl) - Auch dieses Jahr legte der Wanderfalke zwischen dem 9. und 13. März drei Eier in den am Kühlturm befestigten Nistkasten. Diese brütet nun hauptsächlich das Weibchen aus. Das Schlüpfen der jungen Wanderfalken wird zwischen dem 14. und 22. April erwartet. Besucher können das Leben der Wanderfalken auf einem Bildschirm im Informationszentrum des Kernkraftwerks Leibstadt (KKL) beobachten.

Der schöne, etwa krähengrosse Wanderfalke ist ein wahres Wunder der Natur. Mit seinem stromlinienförmigen Körper und seinen spitzen Flügeln ist dieser Sturzflugspezialist hervorragend auf die Verfolgung fliegender Beute ausgerichtet. An hohen Gebäuden wie am KKL-Kühlturm findet der Felsenbrüter (Falko peregrinus) einen idealen Ersatz für den natürlichen Nistplatz. In der Natur wird der sensible Vogel zunehmend durch die Freizeitkletterer gestört; im Kernkraftwerk hat er diese Probleme nicht.

Während der Brut- und Nestlingszeit (Ende Februar bis Ende Mai, je nach Witterung) kann im KKL-Informationszentrum das Leben der Vögel am Bildschirm live mitverfolgt werden. Denn am Nistplatz auf 96 Meter Höhe ist seit 1998 eine Kamera mit Funkübertragung montiert. Im Informationszentrum ist - neben der regulären Ausstellung - eine kleine Ausstellung dem Wanderfalken gewidmet. Mit Informationen in Text und Bildern, einem Modell des Nistkastens und einem präparierten Wanderfalken kann über diese interessante Vogelart viel Wissenswertes erfahren werden.

1990 sichtete ein Ornithologe einen Wanderfalken am Kühlturm. Im Jahre 1991 wurde auf Anraten von ihm ein Nistkasten montiert. Von den rund 300 in der Schweiz registrierten Wanderfalken-Paaren ist seit 1997 eines heimisch geworden im Nistkasten am KKL-Kühlturm. Bis jetzt wurden jährlich drei bis vier Eier gelegt und mit Erfolg ausgebrütet. In der Zeit von Ende Februar bis Mitte März legt das Weibchen die Eier, Mitte April schlüpfen die Jungen, Anfang Mai werden sie beringt und ab Mitte Juni befinden sie sich im Bettelflug. Danach verlassen sie ihren Nistkasten für immer. Das Elternpaar bleibt das ganze Jahr über in der Nähe des Nistkastens, bezieht ihn aber erst kurz vor dem Eierlegen wieder.

Leibstadt, Informationszentrum des Kernkraftwerks

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 9-17 Uhr; Sonntag 13-17 Uhr
Öffnungszeiten über Ostern:
Karfreitag 13-17 Uhr
Samstag 9-17 Uhr
Ostersonntag geschlossen
Ostermontag 13-17 Uhr
Eintritt frei

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.