Jahresabschluss 2017 der Kernkraftwerk Leibstadt AG

Das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) produzierte 2017 netto 5'619 GWh Strom. Die Jahreskosten betrugen 361 Millionen Schweizer Franken.

Mitte Februar 2017 konnte die Anlage nach einem mehrmonatigen Stillstand ihren Betrieb mit einer durchschnittlichen Gesamtleistung von 90 Prozent wiederaufnehmen. Bis zur Jahreshauptrevision Mitte September produzierte das KKL zuverlässig Strom. Die Jahreshauptrevision mit dem Ersatz der Grosskomponenten Wasserabscheider-Zwischenüberhitzer dauerte planmässig 50 Tage. Durch den vorsorglichen Ersatz von nicht spezifikationsgerechten Brennelementen verzögerte sich der Wiederanfahrtermin der Anlage bis kurz vor Weihnachten. Aus diesen Gründen reduzierte sich die Jahresproduktion 2017 auf netto 5’619 GWh (Vorjahr: 6’075 GWh).

Aufgrund der tieferen Stromproduktion lagen die Produktionskosten trotz deutlich tieferer Jahreskosten mit 6.43 Rp./kWh über dem Vorjahreswert von 6.22 Rp./kWh. Die tiefen Jahreskosten von 361 Mio. CHF (Vorjahr: 378 Mio. CHF) waren analog zum Vorjahr vor allem auf die positive Performance der Stilllegungs- und Entsorgungsfonds, den verminderten Abbrand der Brennelemente und auf da erfolgreiche Kostenmanagement zurück zu führen.

Im vergangenen Geschäftsjahr wurden insgesamt 94 Mio. CHF in anlagentechnische Modernisierungen und damit in die Erhöhung der Sicherheit und Verfügbarkeit des
Kraftwerks sowie in Brennelemente investiert (Vorjahr: 67 Mio. CHF).

Das KKL zahlte 2017 insgesamt 30.8 Mio. CHF in die Stilllegungs- und Entsorgungsfonds ein. Die Entwicklung der Finanzmärkte wirkte sich positiv aus, so dass beide Fonds 2017 eine sehr gute Rendite erzielen konnten.

Der Jahresabschluss 2017 der Kernkraftwerk Leibstadt AG wurde am 21. März 2018 vom Verwaltungsrat genehmigt. Die Generalversammlung wird am 27. Juni 2018 stattfinden und der Geschäftsbericht 2017 wird bis am 27. April 2018 im Internet publiziert.

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.