Revision

Kernkraftwerk Leibstadt geht in Revision

Heute, Montag, 18. September 2017, wurde das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) planmässig für die knapp sieben Wochen dauernde Jahreshauptrevision vom Netz genommen und abgeschaltet.

Während den nächsten sieben Wochen werden 76 von insgesamt 648 Brennelementen ausgetauscht sowie unterschiedliche Instandhaltungsarbeiten und umfassende Prüfungen an Systemen, Komponenten und Armaturen vorgenommen.

Im Rahmen der Revisionsarbeiten werden die Anfang Jahr neu eingesetzten Brennelemente einer speziellen Inspektion unterzogen.

Zudem werden im Maschinenhaus die beiden sogenannten Wasserabscheider-Zwischenüberhitzer ersetzt. Dabei handelt es sich um zwei Grosskomponenten im nicht-nuklearen Bereich, die in vier Einzelteilen à 130 Tonnen in die Schweiz transportiert wurden.

Die 500 Mitarbeitenden des KKL werden während der Jahreshauptrevision von rund 1‘600 externen Fachkräften unterstützt. 

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.