Veränderung im Verwaltungsrat der Kernkraftwerk Leibstadt AG

Der VR KKL hat der Übertragung eines Aktienpakets von fünf Prozent von Alpiq AG an die BKW Energie AG zugestimmt.

Der Verwaltungsrat der Kernkraftwerk Leibstadt AG hat anlässlich seiner heutigen Sitzung der Übertragung eines Aktienpakets in der Höhe von fünf Prozent von der Alpiq AG an die BKW Energie AG zugestimmt.

Mit dieser Übertragung erhöht sich das Aktienpaket der BKW Energie AG auf 14.5 Prozent; der Anteil der Alpiq AG reduziert sich auf 27.4 Prozent.

Alpiq AG und BKW Energie AG werden künftig je zwei Personen in den Verwaltungsrat entsenden. In einer ausserordentlichen Generalversammlung wurde heute Thomas Bucher als Vertreter der Alpiq AG aus dem Verwaltungsrat verabschiedet. Als neues Mitglied des Verwaltungsrates wählte die Generalversammlung Martin Saxer, Kraftwerksleiter des Kernkraftwerks Mühleberg.

Die Übertragung der 5 Prozent Beteiligung an der Kernkraftwerk Leibstadt AG von Alpiq AG an die BKW Energie AG war am 7. Februar 2018 angekündigt worden und unterstand dem Vorkaufsrecht der übrigen Aktionäre.

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.