07.04.2004: Luxembourgische Studenten auf Wassersuche

KKL-Informationszentrum mit internationalen Gästen:

Luxembourgische Studenten auf Wassersuche

(kkl) - Das Informationszentrum des Kernkraftwerks Leibstadt wird regelmässig von Schülern und Studenten besucht. Fragen nach der Funktion einer Nuklearanlage und die künftige Stromversorgung stehen im Vordergrund. Eine Studentenschar aus Luxembourg war diese Woche dem Wasser auf der Spur.

Beim Besuch in Leibstadt bildet der Rundgang auf dem Werksgelände (mit Kühlturm) nebst dem Ausstellungsbesuch den Höhepunkt. Die Besucherführerinnen und –führer präsentieren das Werk nicht selten auch ausländischen Gästen. Für Fachvorträge werden Spezialisten aus dem Werk beigezogen. Das war jüngst der Fall beim Besuch von 50 Hydrogeologiestudenten aus Luxembourg. Geleitet wurde die Gruppe von Professor Jonathan Levy, Miami University in Oxford, Ohio/USA. Als Spezialist mit Studien über landwirtschaftliche Rückstände im Grundwasser hat er derzeit eine Gastprofessur an der Universität Luxembourg inne.

Ohne Wasser geht im Kernkraftwerk nichts

Mit seinen Studenten absolviert Professor im Laufe dieser Woche eine Studienreise entlang des Rheins, von der Quelle bis zur Mündung in die Nordsee. Den Studenten wird Gelegenheit gegeben, Anlagen kennenzulernen, die mit Rheinwasser oder dem mitfliessenden Grundwasser zu tun haben. Im KKL zeigte eine Präsentation von Dr. Gregory Kaufmann, wie das Kernkraftwerk den Rhein und das Grundwasser überwacht und nutzt. Die Studentenschar zeigte auch grosses Interesse an den Sicherheitseinrichtungen des Werks und der Frage der Entsorgung der radioaktiven Abfälle. Diesen Fragenkomplex werden sie beim Besuch des Felslabors der NAGRA auf dem Grimsel weiter vertiefen.

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.