21.06.2005: Verwaltungsrat wieder komplett

(kkl) – Die Kernkraftwerk Leibstadt AG (KKL) hat am 21. Juni 2005 den Verwaltungsrat wieder vervollständigt. Die Generalversammlung nahm positiv Kenntnis davon, dass die Kosten der Stromerzeugung im 20. Jahr kommerziellen Betriebs erneut tief gehalten werden konnten.

KKL hat den Verwaltungsrat für die verbleibende Amtsperiode 2005 bis 2007 vervollständigt. Als Nachfolger des im Januar 2004 verstorbenen Carl Mugglin, Centralschweizerische Kraftwerke, wurde Dr. Andrew Walo in den Verwaltungsrat gewählt. Die Nachfolge des im Mai 2005 gestorbenen NR Christian Speck, AEW ENERGIE AG, übernimmt der Jurist Dr. Olivier Robert. Und auf den ausscheidenden Dr. Stefan Breu, Aare Tessin AG für Elektrizität, folgt Herbert Niklaus.

Mit Befriedigung nahm die Generalversammlung zur Kenntnis, dass die Produktionskosten mit 5,77 Rappen pro Kilowattstunde (Rp./kWh) erneut zu einer guten Marktpositionierung beitrugen. Die Gründe für die Kostenerhöhung gegenüber dem Vorjahr (5.33 Rp./kWh) lagen in der mit 45 Tagen etwas längeren Revisionsabstellung als Abschluss der zweiten 10-jährlichen Prüf- und Inspektionsperiode. Die Nettoproduktion sank dadurch auf 8,692 Milliarden kWh (Vorjahr 9,309 Mia. kWh).

Über den Stand der Reparatur des Generators, der am 28. März im Routinebetrieb einen Schaden erlitt (der Kraftwerkbetrieb ist seither unterbrochen) wird anlässlich der heutigen Medienkonferenz im KKL orientiert.

Kasten:
Kernkraftwerk Leibstadt AG
Die Kernkraftwerk Leibstadt AG ist ein Partnerwerk mit folgender Eigentümerschaft:
- AEW Energie AG, Aarau, 5,4 Prozent
- Atel, Aare Tessin AG für Elektrizität, Olten, 27,4 Prozent
- BKW FMB Energie AG, Bern, 9,5 Prozent
- CKW, Centralschweizerische Kraftwerke, Luzern, 13,6 Prozent
- EGL, Elektrizitäts-Gesellschaft Laufenburg AG, 16,3 Prozent
- EOS, Energie Ouest Suisse, Lausanne, 5,0 Prozent
- NOK, Nordostschweizerische Kraftwerke AG, Baden, 22,8 Prozent
 
Die Geschäftsleitung wird von der Nordostschweizerische Kraftwerke AG, NOK, im Auftrag der Partner ausgeübt. Vorsitzender ist Dr. Manfred Thumann, Leiter NOK Kernenergie und Mitglied der Konzernleitung Axpo Holding AG.
Das Kraftwerk wird geleitet durch Mario Schönenberger, Kraftwerksleiter, sowie die Vizedirektoren Dr. David Burns und Othmar Schmid.

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.