Neue Kraftwerksleitung

Michael Kessler übernimmt ab 1. August 2018 Leitung interimistisch.

Michael Kessler (49), bisher stellvertretender Leiter, wird ab dem 1. August 2018 die Leitung des Kernkraftwerks Leibstadt (KKL) interimistisch übernehmen. Der bisherige Kraftwerksleiter Andreas Pfeiffer hat sich entschieden, das Unternehmen per Ende 2018 zu verlassen. Michael Kessler wird ab dem 1. Dezember den designierten neuen Kraftwerksleiter Thomas Franke entsprechend den behördlichen Vorgaben ein Jahr lang einarbeiten und dann die Leitung an ihn übergeben.

 

Im Zuge einer vorausschauenden Planung hat der Verwaltungsrat der Kernkraftwerk Leibstadt AG anfangs Mai Thomas Franke, heute Leiter des KKW Philippsburg 2, auf den 1. Dezember 2019 zum neuen Leiter des Kernkraftwerks Leibstadt berufen.

 

Andreas Pfeiffer, seit 2010 Leiter des KKL, hat sich in der Folge entschieden, das Unternehmen auf Ende 2018 zu verlassen. Er wird per 1. August 2018 seine Aufgaben und Pflichten als Kraftwerksleiter an Michael Kessler übergeben.

 

Der Verwaltungsrat der KKW Leibstadt AG dankt Andreas Pfeiffer jetzt schon für die langjährige, umsichtige Führung des Kraftwerks und dem neuen Kraftwerksleiter Michael Kessler für die interimistische Übernahme dieser verantwortungsvollen Aufgabe. Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit Michael Kessler und Thomas Franke die beste Lösung für das Kernkraftwerk Leibstadt gefunden zu haben. Der Wechsel in der Kraftwerksleitung wurde der Aufsichtsbehörde angezeigt.

 

 

 

Aktualität

Das KKL startet Vorversuche mit Chlordioxyd zur Desinfektion des Hauptkühlwassers.

mehr Informationen >.

Offene Lehrstellen für 2014

Suchst Du einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsbetrieb? Wir sind das jüngste und produktionsstärkste Kernkraftwerk in der Schweiz un mit rund 500 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Aargau.

mehr Informationen >.